Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Das Zitat

Die schriftliche Interpretation von literarischen Texten kommt nicht ohne geeignete Zitate aus, die die aufgestellten Thesen belegen. Für das korrekte Zitieren müssen bestimmte Regeln eingehalten werden.

Zitierregeln:

 

  1. Das Zitat muss inhaltlich passen.
  2. Das Zitat muss vollständig sein und genau dem Wortlaut entsprechen.
  3. Das Zitat immer mit Belegstelle angeben.
  4. Das Zitat darf nicht ohne Erläuterung für sich allein stehen.
  5. Das Zitat muss syntaktisch passen.
  6. Zitate nur spärlich verwenden, häufig genügt auch der Vergleichshinweis.
    („vergleiche Zeile 5“ lautet abgekürzt: „vgl. Z. 5“).
  7. Auslassungen werden mit „[...]“ gekennzeichnet. Begriffe oder zusammengehörende Ausdrücke werden ohne eckige Klammer zitiert.
  8. Hinzufügungen werden in Klammern gesetzt.
  9. Zitate müssen immer zwischen Anführungs- und Schlusszeichen stehen.
  10. Lyrische Texte werden als Verse (V.) zitiert; epische Texte und Sachtexte als Zeilen (Z.) bzw. Seiten (S.), falls kein Zeilenzähler vorhanden.